EUROPÄISCHE WIRTSCHAFTLICHE INTERESSENVEREINIGUNG (EWIV)

Bei einer EWIV handelt es sich um eine spezielle EU-Rechtsform mit mindestens 2 Mitgliedern aus zwei unterschiedlichen Mitgliedsstaaten. EWIVs werden gegründet, um weltweit kostengünstig und steuerlich optimiert miteinander zu kooperieren. Die Struktur der Mitglieder kann unterschiedlich sein, sodass sich Freiberufler mit einer GmbH, einer Stiftung etc. zu Kooperationszwecken zusammen schließen können.

Der Sitzstaat kann frei gewählt werden, wobei nicht alle Staaten geeignet sind.

Merkmale einer EWIV mit Sitz in Deutschland:

  • Eintragung der Mitglieder in das Handelsregister Abteilung A
  • Jahresabschluss ist nicht publizitätspflichtig
  • Bilanzierungspflicht
  • keine Unternehmenssteuern wie z.B. Körperschaftsteuer, GewSt
  • die Versteuerung erfolgt bei den einzelnen Mitgliedern
  • flexible Finanzierung
  • einfache und flexible Führung

Die EWIV-Verordnung trat bereits 1989 in Kraft. Seither gibt es immer mehr Zusammenschlüsse in unterschiedlichen Bereichen. Im folgenden einige Beispiele:

  • Forschungs- und Entwicklungs-EWIV im Bereich Automobil, Medizin
  • Gütezeichengemeinschaften oder Markengemeinschaften
  • Versandhandelskooperationen
  • Kooperationen in der Nutzung von Produktions- und Betriebsanlagen
  • Kultur-EWIVs (z.B. Fernsehkanal, Museen, Filmfestspiele)
  • Verkehrs-EWIV im Bereich Straßen-, Eisenbahn-, oder Tunnelbau
  • Tier-EWIV im Bereich der speziellen Tierzucht
  • etc.

Die obigen Informationen sind nicht abschließend und vollständig. In jedem Fall ist eine individuelle Beratung notwendig. Wenn Sie Fragen haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.